Foto: SOL4 Büro- und Seminarzentrum Eichkogel

Althaussanierung mit Passivhauspraxis

Freitag, 31. Jänner 2003, 13 - 18 Uhr (Achtung: geschlossenen Teilnehmerkreis)
St. Pölten , Ostarrichisaal des Niederösterreichischen Landhauses

Auftaktveranstaltung für das Projekt "Althaussanierung mit Passivhauspraxis"

Veranstalter

AEE - Arbeitsgemeinschaft ERNEUERBARE ENERGIE NÖ-Wien

Inhaltsbeschreibung

Das inhaltliche Ziel des Gesamtprojektes ist es, die Passivhaustechnologie und Passivhauskomponenten auf ihre Tauglichkeit für die Althaussanierung zu untersuchen und die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dies soll über eine große Konferenz zum Thema, eine Tagung Wohnraumlüftung im Altbau und ein Strategieworkshop im Laufe dieses Jahres geschehen. Das Ziel ist die Implementierung von Passivhauskomponenten, -systemen und -techniken in die Praxis der Althaussanierung, um den Energieverbrauch möglichst stark zu reduzieren und die Wohnqualität erheblich zu erhöhen.

Motto:"Die Zukunft der Passivhaustechnologie liegt in der Althaussanierung".

Während im Neubau bei heutigem Stand der Technik 90 % an Energieeinsparung am einzelnen Objekt realisierbar sind, liegt 90 % des gesamtgesellschaftlich erzielbaren Einsparpotentials von "Bauen und Wohnen" in der hochwertigen Sanierung des Gebäudebestandes. Umgekehrt gibt es keinen vernünftigen Grund in der Althaussanierung weiterhin auf hochwertigste Komponenten, Dämmsysteme, Haustechniksysteme, "Miniheizungen" und Ausführungsdetails, welche aus der Passivhaustechnologie kommen, zu verzichten. Zahlreiche passivhaustaugliche Produkte lassen sich sofort in der Althaussanierung einsetzen.

Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, eine Expertendiskussion über die Möglichkeiten des Einsatzes von Passivhauskomponenten in der Althaussanierung in Gang zu bringen und die Ergebnisse daraus im Rahmen des Projektes weiter zu bearbeiten. Dazu werden einerseits Projektpartner, andererseits Experten und Anwender aus der Passivhausbranche sowie mit der Althaussanierung beschäftigte Personen eingeladen. Dieser Teilnehmerkreis wird gezielt angeschrieben, damit die Veranstaltung in effektivem Rahmen durchgeführt werden kann ( max.35 Teilnehmer).

Das Ergebnis dieser Veranstaltung soll einerseits die Anregung der Diskussion zu diesem speziellen Thema sein, andererseits einen praktischen Anstoß für die Teilnehmer liefern, sich vor allem technisch und wissenschaftlich mit der Verwendbarkeit von Passivhauskomponenten in der Althaussanierung auseinander zu setzen. Das Protokoll dieser Veranstaltung wird die Basis für die Weiterbearbeitung der oben genannten Fragestellungen im Rahmen des Gesamtprojektes darstellen.

Programm

Einleitung durch den Moderator Dipl.-Ing. Johannes Haas

Begrüßung durch Dipl.-Ing. Michael Paula, Leiter der Abteilung Energie- und Umwelttechnologien, BMVIT sowie Landesrat Dipl.-Ing. Plank

Mit Hilfe von Impulsreferaten sollen technische Grundlagen aus der Passivhaustechnologie erläutert und zur Diskussion gestellt werden:

Impulsreferate:

  1. Dämmfassade, Systeme, Beispiele (E. Schwarzmüller, Consult S)
  2. Fenster (W. Hofbauer, technisches Büro für Bauphysik)
  3. Lüftung und Wärmeabgabe (J. Obermayer, technisches Büro Käferhaus)

Folgende Fragen werden im Zuge des Workshops mit Experten bearbeitet:

  • Welche Produkte und Techniken sind aus der Passivhauspraxis vorhanden und können so auf die Althaussanierung übertragen werden? Gibt es Unterschiede in der Einbautechnik im Neubau-Altbau, ja/nein, wenn ja welche?
  • Welche Produktmodifikationen wären sinnvoll und wünschenswert?
  • Welche konkreten Verbesserungs- (Modifizierungsvorschläge) haben Sie?
  • Welche strategischen Hemmnisse sehen Sie für den Einsatz?
  • Welche strategischen Rahmenbedingungen braucht es zum Einsatz?
  • Haben Sie Vorschläge für Forschungsimpulse?
  • Vorstellung realisierter Beispiele aus der Praxis

Teilnehmer-Information

Geschlossener Teilnehmerkreis

Kontaktadresse

AEE - Arbeitsgemeinschaft ERNEUERBARE ENERGIE NÖ-Wien
Schönbrunner Straße 253/10, A-1120 Wien
Tel.: +43 (1) 7107523
Fax: +43 (1) 7107523 - 18
E- Mail: buero-noe@aee.or.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang