Foto: Wohnhaus der SolarCity

Passivhaus Akazienweg (Bruck/Waasen, Oberösterreich)

Passivhaus mit Satteldach, Wärmerückgewinnung und Regenwassernutzung

Status

Baubeginn und Fertigstellung 2002

Kurzbeschreibung

Dass man es hier mit einem richtigen Satteldachhaus zu tun hat, ist eine baubehördlich motivierte Fingerübung, die sich erst auf den zweiten Blick mitteilt. Das Wohnhaus (Passivhaus) der Eltern ist mit 120 m2 auf zwei Ebenen organisiert, während die Einliegerwohnung mit 45m2 in der Eingangsebene situiert wurde. Beide Wohnungsteile sind über einen Windfang (samt Garderobe) miteinander verbunden.

In Einklang mit den landschaftlichen Reizen des Alpenvorlands wird das Passivhaus auf der oberen Ebene betreten, das Satteldach öffnet sich breitgestreckt nach Süden. Im auskragenden Obergeschoss wird gewohnt, gekocht und gegessen, unten liegen die elterlichen Schlaf- und Nebenräume. Der mit einem Satteldach gedeckte Baukörper wurde mit Domico Planum-Tafeln bekleidet, der flach gedeckte Baukörper mit einer Schalung aus Lärchenholz. Dem Architekten war es ein Anliegen, den Bezug des Hauses zum Umraum möglichst differenziert zu gestalten.

Nutzfläche: 165 m²
Bruttogeschoßfläche: 196,30 m2

Energiekonzept:

Energiekennwerte:

  • Energiekennzahl Heizwärmebedarf (HWB) gemäß PHPP: 14,95 kWh/m2a
  • Energiekennzahl HWB gemäß Energieausweis Oberösterreich: 10,43 kWh/m2a
  • Heizlast nach PHPP: 19,67 W/m2
  • Drucktest n50: 0,50 1/h

Konstruktion:

  • Außenwand:
    • DomicoPlanum/Schalung Lärche
    • Hinterlüftung
    • 1,6 cm DWD-Platte
    • 35,0 cm KMH-Ständer mit Isocell Dämmung
    • 1,5 cm OSB-Platte
    • 5,0 cm Install. M. WD
    • 1,2 cm GKF 30
  • Decke Dach:
    • 5,0 cm Kies
    • --- Saargummi
    • 2,4 cm Kertoplatten verklebt
    • 30,0 cm Holzkonstruktion mit Wärmedämmung
    • 1,5 cm OSB
    • ---- Dampfsperre
    • 10,0 cm Wärmedämmung
    • 1,5 cm GKF
  • Kellerdecke:
    • 1,0 cm Parkett
    • 5,0 cm Anhydritestrich Bauteilaktivierung
    • 3,0 cm TDP
    • 5,0 cm Ausgleichschüttung
    • ---- Dampfsperre
    • 12,0 cm U-Beton
    • 12,0 cm XPS
    • 40,0 cm Millcell Schaumglasschotter
  • Fenster:
    • Passivhausfenster ÖKOplus Alu von Lederbauer
    • U-Wert Rahmen 0,73 W/m²k
    • U-Wert Glas 0,6W/m²k lt. Hersteller (0,7 gem Bundesanzeiger)
    • g-Wert der Verglasung 52 % gem. DIN EN 410
    • Psi-Wert Randverbund 0,025 W/m²k Abstandhalter Thermix
  • U-Werte:
    • Außenwand: 0,10 W/m2K
    • Dach: 0,08 W/m2K
    • Kellerdecke/Boden: 0,12 W/m2K
    • Verglasung: 0,70 W/m2K
    • Gesamtfenster Uw: 0,77 W/m²K

Haustechnik:

Lüftung:

Modulares System, Troges TLW 300, Wärmerückgewinnung 90 %, Erdreichwärmetauscher 2x20 m Ø 125

Energieversorgung:

  • Wärmequelle: Erdreich, Solar, Strom als Zusatzheizung für RW oder Warmwasser
  • Wärmeerzeugung: Wärmepumpe, thermische Kollektoren
  • Wärmeabgabe: Heizfläche wassergeführt, E-Heizstab im Warmwasser-Boiler
  • Zusatzinformation: Wärmeabgabe über Bauteilaktivierung

Sonstiges:

Regenwassernutzung

Projektbeteiligte

Architekten:

Plöderl.Architektur.Urbanismus. PAUAT Architekten
DI Heinz Christian Plöderl
Bernadingasse 14
A-4600 Wels
Tel.: +43-7242-79660-0
Fax: +43-7242-79660-60
E-Mail: office@pau.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang