Foto: Wohnhaus der SolarCity

26. ÖGUT Umweltpreis: Urban Technologies "Die Zukunft der Städte"

Am 5. Dezember wurden im Rahmen des ÖGUT-Jahresempfangs im feierlichen Rahmen vor 400 Gästen die Nominierten und PreisträgerInnen des 26. Umweltpreises geehrt.

Inhalt

ÖGUT-Präsident Rene Alfons Haiden, ÖGUT-Generalsekretär Herbert Greisberger sowie Michael Paula (bmvit) übergaben die Urkunden und Preise an die besten Projekte in der Kategorie Urban Technologies.

Mit knappen 100 Einreichungen zeigt der ÖGUT Umweltpreis auch die Engagement Österreichischer Unternehmen, Institute und Kommunen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit.

Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde die Kategorie „Urban Technologies“ auf Initiative des bmvit ausgeschrieben und erzielte mit über 20 Einreichungen eine hohe Beteiligung.
Aus allen Einreichungen wurden von einer unabhängige 7-köpfige Jury mit VerteterInnen aus Wirtschaft, Verwaltung und Umwelt 3 Projekte ausgewählt uses Jahr wieder dasnd ein Preisträger gekürt.

Als Gewinner wurde das Projekt „Kriterienkatalog für die Sanierung zum Plus-Energiegebäude“ vom AEE INTEC ausgewählt und somit ein Tool zur Sanierung zum Plus-Energiegebäude ausgezeichnet. Mit dem Kriterienkatalog zur Sanierung zum Plus-Energiegebäude hat das AEE INTEC ein erfolgreiches und leicht anwendbares Instrument zur Beurteilung des Sanierungspotenzials von Gebäuden entwickelt.

Mehr über den ÖGUT Jahresempfang und den ÖGUT Umweltpreis finden sie auf www.oegut.at.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang