Foto: Wohnzimmer- Haus Zeggele

Mehr als 20 Einreichungen in der Kategorie Urban Technologies

Die Ausschreibung zum 26. ÖGUT Umweltpreis ist beendet und der Juryprozess in vollem Gange! Die "neue Kategorie" Urban Technologies war mit über 20 Einreichungen ein voller Erfolg.

Inhalt

26. ÖGUT Umweltpreis

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) verleiht heuer bereits den 26. ÖGUT-Umweltpreis. Er ist damit einer der traditionsreichsten und höchst dotierten Umweltpreise in Österreich für vorbildliche, erfolgreiche und innovative Projekte im Sinne der Nachhaltigkeit.

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie möchte insbesondere auf die neue Kategorie "Urban Technologies" hinweisen.
In dieser Kategorie wurden Technologien und Systeme gesucht, die unter den Vorzeichen maximaler Ressourceneffizienz und minimaler Klimabeeinträchtigung zukünftige technologische Stadtentwicklungen ermöglichen.

Über 20 Projekte aus folgenden Bereichen wurden eingereicht und liegen jetzt der Jury zur Bewertung auf:

  • Nachhaltige Siedlungsentwicklung (Neubau und Sanierung)
  • Gebäudeübergreifende Energieversorgungssysteme (Wärme, Kälte, Strom etc.)
  • Urban Mining bzw. Recycling von Rohstoffen und Rückführung in den Produktionskreislauf
  • Infrastrukturen für Ver- und Entsorgung
  • Energie- und Umwelttechnologien

Der Preis wird vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im Rahmen des Programms "Haus der Zukunft" vergeben, welches in ihrer thematischen Schwerpunktsetzung einen wesentlichen Beitrag für eine "technologische Stadtentwicklung" bietet.

Die von einer hochkarätigen Jury ausgewählten Projekte werden am 05. Dezember 2011 beim ÖGUT-Jahresempfang vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Umwelt prämiert. Die feierliche Überreichung der Preise erfolgt durch Sponsoren und ÖGUT Präsident Alfons Haiden.

Das Programm des ÖGUT-Jahresempfangs umfasst neben der Preisverleihung eine Stakeholder- und ExpertInnen-Diskussion zum Thema "100 % erneuerbare Energie - aber wie?". Durch den Abend und die Diskussion leiten ÖGUT Generalsekretär Dr. Herbert Greisberger und Monika Auer, Mitglied der Geschäftsleitung.

Anmeldung unter jahresempfang@oegut.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang