Foto: Frontansicht des Gemeindezentrums Ludesch

eco²building gewinnt den Österreichischen Klimaschutzpreis

Die Eine Welt Handel AG gewinnt in der Kategorie Handwerk & Gewerbe

Inhalt

Neben dem TRIGOS-Award 09 und dem Energy Globe Styria Award 09 wurde das eco²building der Eine Welt Handel AG - das auch aus Mitteln der Programmlinie Haus der Zukunft gefördert wird - nun auch mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet.

Das erste gewerbliche Passivhaus aus Holz in Europa steht im steirischen Niklasdorf und beherbergt das Logistikzentrum der Eine Welt Handel AG, dem größten Importeur von Korbwaren aus fairem Handel.

Erfreuliches Wachstum, steigender Lagerbedarf aber fehlende Ausbaumöglichkeit führten zu der Entscheidung für einen neuen Standort - und ein Gebäude, das die Grundsätze der Nachhaltigkeit erfüllt. Der Spatenstich erfolgte 2007, im Jänner 2009 wurde das neue Gebäude mit einer Lagerfläche von 2.200 m² sowie Büro- und Geschäftsflächen von 600 m² bezogen.

Die Kosten für Heizung und Warmwasser werden mit etwa 2.000.- Euro pro Jahr sensationell niedrig ausfallen, entsprechend auch die CO2-Bilanz. Dank optimaler Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz konnte weiters ein Großteil der Warentransporte auf die Schiene verlegt werden, was zusätzlich 170.000 LKW-Kilometer pro Jahr und deren Emissionen einspart.

Bei der Klimaschutzpreis-Gala am 10. November verliehen Umweltminister Niki Berlakovich und ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz gemeinsam die farbenprächtigen Bronze-Statuetten an die Gewinner.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang