Konferenz: Smart Grids Week - Linz 2011

24. - 27. Mai 2011
Power Tower der Energie AG Oberösterreich, Böhmerwaldstrasse 3
4021 Linz, AT

Die Smart Grids Week - Linz 2011 soll entscheidend dazu beitragen, den in Österreich erfolgreich begonnenen Prozess der Weiter­entwicklung der Elektrizitäts-Infrastrukturen weiter zu stärken und die Anbindung an die internationalen Entwicklungen zu forcieren.

Veranstalter

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie gemeinsam mit der Energie AG Oberösterreich

Kooperationspartner

Mit Unterstützung von

Inhaltsbeschreibung

Die Weiterentwicklung unserer Elektrizitäts-Infrastrukturen ist unbestritten eine wichtige technologische Voraussetzung zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele. Auf dem Weg dahin sind allerdings noch einige Herausforderungen zu bewältigen. Der Aufbau europäischer und weltweiter Kooperationen, ebenso aber auch der Technologie-Wettbewerb hat bereits begonnen.

Die Integration erneuerbarer und verteilter Erzeugung wird dabei noch verstärkt an Bedeutung gewinnen, wobei Effizienz in allen Teilbereichen der Energieübertragung, -verteilung und -nutzung eine wesentliche Voraussetzung darstellt. Flexibilisierung und Angebotsorientierung der Nachfrage sind Aspekte, die technologische Lösungen, vor allem aber auch die aktive Mitwirkung aller Netzteilnehmer bis hin zum Endkunden und die Weiterentwicklung von gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen erfordern.

Die Stromnetze sollen zu Enablern für neue Technologien wie beispielsweise die Elektro-Mobilität werden. Die Einbindung aller relevanten - und damit zum Teil immer wieder neuer - Akteure bei der Erforschung und Entwicklung neuer Lösungen ist der entscheidende Erfolgsfaktor für die Entwicklung von nachhaltigen, umsetzbaren Lösungen in diesem komplexen Aufgabenfeld. Dies gilt insbesondere auch in Hinblick auf sich verändernde oder neu zu besetzende Rollen im zukünftigen Energiesystem und für die Gestaltung von Übergangsprozessen. Einen wichtigen Beitrag leisten dabei Städte und Regionen, die Smart Grids Lösungen im Kontext gesamthafter System-Konzepte („Smart Cities, Smart Regions“) testen und Demonstrationsprojekte entwickeln.

Auch die Smart Grids Week - Linz 2011 soll wieder entscheidend dazu beitragen, den in Österreich erfolgreich begonnenen Prozess weiter zu stärken und die Anbindung an die internationalen Entwicklungen zu forcieren. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Themen

  • Nationale und internationale Strategien
  • Smart Grids - Wesentliches Element zukünftiger Energieversorgungsstrukturen
  • Smart Metering aus der Smart Grids Perspektive
  • Smart Grids als Chance für den Infrastrukturerhalt

Programm

Poster-Ausstellung

ProjektleiterInnen von Forschungsprojekten des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie bzw. der Programme "Energiesysteme der Zukunft", "Neue Energien 2020" des Klima- und Energiefonds ... und von Forschungsprojekten, die zum Thema "Smart Grids" passen, können Ihre Ergebnisse, Informationen oder Publikationen in Form von wissenschaftlichen Postern ausstellen.

Bei der Posterausstellung der Smart Grids Week Linz lädt der Klima- und Energiefonds speziell jene Projekte ein, die in der 4. Ausschreibung „Neue Energien 2020“ gefördert wurden. Diese geben einen Überblick über die neu hinzugekommenen Forschungsarbeiten, die derzeit gestartet werden.

Dienstag, den 24. Mai 2011

Mittwoch, den 25. Mai 2011 - Freitag, den 27. Mai 2011

Konferenzprogramm (pdf, 696K)

Beschreibung der Exkursionen (pdf, 144K)

Downloads

zum NachhaltigWirtschaften YouTube Channel Alle Vorträge wurden per Video aufgezeichnet und sind auf dem NachhaltigWirtschaften YouTube Channel abrufbar.

Präsentationen Workshop Projekt Forum

Mittwoch, 25. Mai 2011

Donnerstag, 26. Mai 2011

Freitag, 27. Mai 2011

Unterlagen

Bildergalerie

Zielpublikum

Nationale und internationale Akteure aus dem Bereich der Elektrizitätswirtschaft, der Forschung, von Industrie und Verwaltung, die sich mit der Weiterentwicklung der Elektrizitätsinfrastrukturen, ihren möglichen Herausforderungen und Chancen beschäftigen.

Kontaktadresse

Wissenschaftliche Leitung

DI Hubert Fechner, MSc., MAS
FH Technikum Wien
Tel.: +43 (1) 333 40 77-572
E-Mail: fechner@technikum-wien.at

Planungsteam

  • Michael Hübner (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie)
  • Andreas Abart (Energie AG Oberösterreich)
  • Albrecht Reuter (Fichtner IT Consulting AG)

Detailinformation und Anmeldung

SYMPOS Veranstaltungsmanagement GmbH
Plenergasse 1, 1180 Wien
Tel.: +43 (1) 409 79 36-66
Fax: +43 (1) 409 79 36-69
E-Mail: office@sympos.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang