Foto: Neusiedler Anlage

2T - Zwei Tage Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit für (angehende) Führungskräfte aus Unternehmen erlebbar machen und in die Unternehmensführung integrieren.

Kurzbeschreibung

Status

Abgeschlossen

Kurzfassung

Ziel dieses Verbreitungsansatzes von 2T (zwei Tage Nachhaltigkeit) war es, mit einem im Rahmen des Projektes entwickelten Planspiel ein zweitägiges Seminar zu gestalten und anzubieten, in dem gemeinsam mit (angehenden) Führungskräften die wesentlichen Elemente einer Strategie zur nachhaltigen Unternehmensführung erarbeitet werden sowie praxistaugliche Managementinstrumente vorgestellt und geübt werden. Gemeinsam können im Anschluss in kleinen Gruppen mit dem Planspiel "Sustainability Manager" praktische Erfahrungen mit nachhaltiger Unternehmensführung gesammelt werden sowie das Gelernte gemeinsam ausgewertet werden.

Zur Vorbereitung des Planspiels werden die wesentlichen Grundlagen und Managementinstrumente einer nachhaltigen Unternehmensführung im Seminar erarbeitet und diskutiert.

Das Planspiel wird auf Basis von Webtechnologien unter Verwendung von "soft computing"- Ansätzen ausgeführt. Ausgehend von Strategieüberlegungen, von Stoff-, Energie- und Kostenflüssen und der Organisation eines Modellbetriebs werden der bzw. die Entscheidungsträger (Führungskräfte) angeregt, Entscheidungen, die vor dem Hintergrund eines Marktmodells und eines Modells des Verhaltens der Mitarbeiter und der Anrainer zu treffen sind, bezüglich einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu überprüfen und die jeweiligen Auswirkungen zu überdenken.

Das Planspiel ist vergleichbar mit der selbständigen Bearbeitung einer Fallstudie, in der ausgehend von der realitätsnahen Beschreibung eines Unternehmens vom Spieler alle unternehmerischen Entscheidungen über Strategie, ökoeffiziente Prozessführung, Rohstoffauswahl, Arbeitsorganisation, Produkte und Preise getroffen werden müssen. Die Methode "Planspiel" zielt auf Schlüsselqualifikationen wie Selbstständigkeit, Verantwortung, Teamfähigkeit, Kommunikation, Kreativität, Flexibilität. Dabei wird inhaltliches und strategisches Lernen angesprochen. Die Teilnehmer lernen in Alternativen zu denken. Darüber hinaus wird bereichsübergreifendes Denken und Handeln gefördert. Es wird verdeutlicht, welche möglichen Folgen hinter selbst getroffenen Entscheidungen stecken können. Dadurch wird im besonderen Maße der Umgang mit komplexen Entscheidungssituationen trainiert. Insgesamt werden die Teilnehmer dazu angehalten, auch in schwierigen Situationen "den Überblick zu behalten". Nicht zuletzt dadurch birgt die Methode ein großes Motivationspotenzial in sich. Die Teilnehmer werden dazu veranlasst, fremde Rollen einzunehmen und sich in deren Positionen hineinzuarbeiten.

Ziel ist es, das Unternehmen möglichst nachhaltig zu führen. Das Planspiel simuliert die Auswirkungen der Entscheidungen in einer Spielperiode (z. B. Wirtschaftsjahr), berechnet relevante Nachhaltigkeitsindikatoren und spiegelt die Entwicklung des Unternehmens in der Periode in den Dimensionen Wirtschaftlichkeit - Soziale Aspekte - Umweltauswirkungen wider. Danach muss der Spieler wiederum Entscheidungen für die nächste Periode treffen. Dadurch ist es möglich, im Zeitraffer langfristige Entwicklungen aufgrund längerfristiger nachhaltiger Entscheidungen zu simulieren. So lernt der Spieler Periode für Periode besser die wesentlichen Aspekte einer nachhaltigen Wirtschaftsweise und deren Konsequenzen für das eigene Unternehmens kennen und wird in die Lage versetzt, dann für den eigenen Betrieb nachhaltige Strategien zu entwickeln.

Publikationen

Zwei Tage Nachhaltigkeit

Schriftenreihe 26/2010 R. J. Baumgartner, Herausgeber: bmvit
Deutsch, 71 Seiten

Downloads zur Publikation

Projektbeteiligte

Projektleiter

Dr. Rupert J. Baumgartner
Lehrstuhl Wirtschafts- und Betriebswissenschaften, Montanuniversität Leoben

Projekt- und Kooperationspartner

  • Dr. Johannes Fresner
    Stenum GmbH, Graz
  • DI Jürgen Jantschgi
    Jantschgi C&R, Wolfsberg
  • Thomas Winter
    Attractive Software, Graz

Kontaktadresse

Dr. Rupert J. Baumgartner
Lehrstuhl Wirtschafts- und Betriebswissenschaften, Montanuniversität Leoben
Franz-Josef-Str. 18, 8700 Leoben
Tel.: +43 (3842) 402-6004
E-Mail: rupert.baumgartner@wbw.unileoben.ac.at

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang