Zwetschke

Seminar: "Nachhaltige Investment - Rendite mit gutem Gewissen"

Die erste Schulung zum Thema "nachhaltiges und ethisches Investment" in Wien setzt einen wichtigen Schritt für die Entwicklung eines nachhaltigen Finanzmarktes.

Inhalt

Der Markt für ethisch nachhaltige Investments weist ein überdurchschnittliches Wachstumspotential auf - die Nachfrage für dieses Segment ist in den letzten Jahren sowohl bei Privatkunden als auch bei institutionellen Kunden enorm gestiegen. Immer mehr Menschen suchen nach Veranlagungen, in deren Mittelpunkt neben den ökonomischen Unternehmenszielen auch soziale, ökologische und soziokulturelle Aspekte stehen.

Jetzt gilt es die Finanzdienstleister sowie Ihre BeraterInnen auf diesen kommenden Trend vorzubereiten, um die neue Nachfrage best möglich zu unterstützen und somit einen Schritt in eine nachhaltige Zukunft zu machen.

Unter diesem Aspekt fand am 7. und 8. April in der Raiffeisenakademie in Wien erstmalig eine Schulung zum Thema "Nachhaltiges Investment" für KundenberaterInnen aus ganz Österreich statt. Die Schulung wurde von der ÖGUT gemeinsam mit den Projektpartnern, dem Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung und Raiffeisen Capital Management, durchgeführt und fand im Rahmen des von BMVIT und FFG geförderten Projekts "Integration von Aspekten des Nachhaltigen Investments in das Schulungsprogramm eines ausgewählten Finanzdienstleisters" statt.

Ziel des Projekts ist es, den Finanzdienstleistern mittels Informationsaufbereitung und Schulungen Zugang zum Themenbereich ,,Nachhaltiges Investment" zu schaffen. Damit soll das Beratungsangebot für private InvestorInnen, die an ethisch-ökologischen Geldanlagen interessiert sind,  verbessert werden. In der Vergangenheit hat sich hier die unzureichende Beratung zum Thema Nachhaltiges Investment als wahrer ,,Bottleneck" erwiesen.

Das neue RAK-Seminar informiert über diese Form der Veranlagung und zeigt wesentliche Aspekte auf. Vermögensberater eignen sich in dieser Veranstaltung Basiswissen über ethisch-nachhaltige Veranlagungen an, verschaffen sich einen Überblick über den Markt und lernen Beweggründe von ethisch-nachhaltig interessierten Anlegern kennen.

Die hohe Teilnehmerzahl sowie das durchwegs positive Feedback der Teilnehmer zeigten, dass das Thema sowie der Gedanke diesen Sektor als fixen Bestandteil von Schulungsprogrammen für KundenberaterInnen zu verankern, der richtige Schritt in die Zukunft ist. Mit Hilfe des neu erlangten Wissens zum Thema ,,Nachhaltiges Ethisches Investment" kann verstärkt zur Vertrauensbildung und somit zur Kundenbildung beigetragen werden. So können die Finanzdienstleister mit Ihren Kunden erfolgreich in eine nachhaltige Zukunft investieren.

ReferentInnen

  • Dr. Christine Jasch, IÖW
  • Mag. Susanne Hasenhüttl, ÖGUT
  • Dr. Katharina Sammer, ÖGUT
  • Mag. Franz Wokaun, Raiffeisen Capital Management

Diese Schulung wird im Rahmen der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" - einer Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) - durchgeführt.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang