Foto: ChristophorusHaus

e!Missi0n+.at - Energy Mission Austria, 1. Ausschreibung gestartet

Am 29. Mai wurde vom Klima- und Energie­fonds das Forschungs- und Technologie­programm "e!MISSION.at - Energy Mission Austria" gestartet.

Inhalt

Mit dem Forschungs- und Technologieprogramm "e!MISSION.at - Energy Mission Austria" unterstützt der Klima- und Energiefonds Forschungsvorhaben in jenen Bereichen, in welchen Österreich ein Stärkefeld besetzt, im internationalen Vergleich eine große Kompetenz aufweist und welche einen besonders wirkungsvollen Beitrag zu Klimaschutz und Versorgungssicherheit leisten können.

Zum Schwerpunkt Intelligente Netze unterstützt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im Rahmen des Forschungs- und Technologieprogrammes e!MISSION.at Projekte zu den Themen "Verbundprojekte und transnationale Kooperationen" und "Smart Grids Begleitforschung".

Die Ausschreibung ist vom 29. Mai 2012 bis zum 12. September 2012 geöffnet.

Schwerpunkte

Die Schwerpunkte dieser Ausschreibung liegen bei Forschung- und Entwicklung neuer Materialien sowie innovativer Technologien, Systeme und Konzepte. Die nachfolgend genannten Themenfelder zeigen Fragestellungen auf, die den Zielsetzungen des Forschungs- und Technologieprogramms des Klima- und Energiefonds besonders entsprechen.

Themenfelder

Emerging Technologies

Energieeffizienz & Energieeinsparung

  • Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe
  • Energieeffiziente Produkte und Systemlösungen
  • Energieeffiziente und intelligente Gebäude

Erneuerbare Energien

  • Bioenergie
  • Photovoltaik
  • Solarthermie
  • Tiefe Geothermie
  • Sonstige erneuerbare Energieträger und Umwandlungstechnologien

Intelligente Netze

  • Stromnetze
  • Thermische Netze
  • Verbundprojekte und transnationale Kooperationen (BMVIT)

Speicher

  • Chemische Speicher
  • Elektrische/elektromagnetische Speicher
  • Mechanische Speicher
  • Thermische Energiespeicher

Testbeds

  • Leitinitiative Industrie
  • Intelligente Speicher
  • Energie aus Bauwerken

Detaillierte Angaben zu den jeweiligen Programmzielen, den Themenfeldern sowie den individuellen Förderbedingungen und Förderkonditionen der einzelnen Finanzierungsinstrumente finden sie im Ausschreibungsleitfaden sowie in den Leitfäden der jeweiligen Finanzierungsinstrumente (siehe Downloadcenter der FFG).

Förderberatung

Abwicklungsstelle FFG
Dr. Andreas Geisler
Tel.: +43 05 / 7755-5060

Diese Seite teilen ...

zum Anfang