Foto: Wood Plastic

Entwicklung eines Performance- und Risikomanagement-Konzeptes für nachhaltige Supply Chain Netzwerke

Ziel des Projektes ist es, ein integriertes ökonomisches und ökologisches Performance- und Risikomanagement-Konzept für nachhaltige Supply Chain Netzwerke zu entwickeln. Damit können verschiedene Risiken reduziert und der Erfolg einer nachhaltigen Unternehmensführung gesteigert werden.

Kurzbeschreibung

Status

abgeschlossen

Kurzfassung

Vielen Unternehmen sind die positiven Auswirkungen einer nachhaltigkeitsorientierten Unternehmensentwicklung auf den Unternehmenserfolg nicht bekannt. Gründe dafür liegen teilweise an einem Desinteresse an ökologischen und sozialen Fragestellungen sowie häufig in einer (kurzfristigen) Orientierung an rein finanziellen Zielsetzungen. Weiters ist jedoch auch zu bemängeln, dass bisher keine überzeugenden Instrumente, Methoden und Konzepte, die den Unternehmen die Vorteile einer nachhaltigen Weiterentwicklung veranschaulichen, vorhanden sind. Nur wenn eine nachhaltige Entwicklung der Unternehmensperformance auch gezielt gestaltbar, messbar und beurteilbar ist, werden Industrieunternehmen freiwillig neben ökonomischen auch ökologische und soziale Ziele anstreben.

Zur Lösung dieses Problem haben wir uns das Ziel gesetzt, ein Konzept zu entwickeln, welches die ganzheitliche Planung, Steuerung, Kontrolle und Beurteilung der nachhaltigen Entwicklung von Unternehmen unterstützt. Wir schlagen dazu den Einsatz eines speziellen Konzeptes für das Performance- und Risikomanagement vor, dass im Rahmen des Projektes ECO-PERIMA entworfen wurde. Mit der Entwicklung eines umfassenden Performance- und Risikomanagement-Konzeptes ist es möglich, den Unternehmen den Nutzen einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung vorab aufzuzeigen. Dazu empfehlen wir insbesondere den Aufbau und Betrieb eines nachhaltigen Supply Chain Netzwerkes. Die Planung und Umsetzung eines nachhaltigen Supply Chain Netzwerkes ist durch ein spezielles Instrument zu unterstützen, das den Unternehmen bei der Entscheidungsfindung und -durchsetzung von Maßnahmen in Produktion und Logistik hilft, indem es ökonomische, ökologische und risikobezogene Informationen zur Planung und Steuerung der Wertschöpfungsprozesse bereitstellt. Dieses Instrument wird von uns als ECOPERIMA-Tool bezeichnet.

Damit das angestrebte Projektziel erreicht werden konnte, war eine besondere Vorgangsweise erforderlich. Zur Informationsgewinnung wurde zunächst eine umfassende Literatursichtung und -auswertung durchgeführt. Darauf aufbauend wurden Forschungsfragen definiert, die mit Wissenschaftlern und Vertretern der Praxis, in Workshops, Fachgesprächen und internationalen Konferenzen diskutiert wurden. Weiters wurden Interviews mit Unternehmen aus unter-schiedlichen Branchen geführt. Daraus waren bedeutende Erkenntnisse über den Einsatzbereich und Nutzen eines Performance- und Risikomanagement-Konzeptes zu erhalten. Es konnte dadurch die Forschungs- und Praxislücke gut ermittelt und untersucht werden. Aufbauend auf den gesammelten Informationen und den daraus gewonnenen Erkenntnissen, wurden Möglichkeiten geprüft, wie mit ökologischen Maßnahmen ökonomische Verbesserungen zu erreichen sind. Anschließend wurden die erarbeiteten Ansätze wurden zu einem Gesamtkonzept - einen integrierten Performance- und Risikomanagement-Konzept - zusammengeführt und dokumentiert.

Publikationen

Entwicklung eines Performance- und Risikomanagement-Konzeptes für nachhaltige Supply Chain Netzwerke

Schriftenreihe 19/2007 H. Winkler, B. Kaluza, E. Rogl, H. B. Schemitsch, E. Schmidt
Deutsch, 275 Seiten

Downloads zur Publikation

Projektbeteiligte

Projektleitung:

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
o.Univ.-Prof. Dr. Bernd Kaluza
Abteilung Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement
Universitätsstrasse 65-67
Tel.: +43 (0) 463 2700 4007
Fax: +43 (0) 463 2700 4097
E-Mail: bernd.kaluza@uni-klu.ac.at

Projekt- bzw. Kooperationspartner:

  • Industriestiftungsinstitut eBusiness der Universität Klagenfurt
    Rektor o.Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Heinrich C. Mayr
  • addIT Dienstleistungen GesmbH & Co KG
    Mag. Christian Bischof
  • Firma Kruschitz GmbH
    Werner Kruschitz
  • Firma Weissenseer Holz-Systembau GmbH
    Christof Müller
  • Firma Wild GmbH
    Ing. Ferdinand Hassler

Kontaktadresse

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt,
Abteilung Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement
Ass.Prof. Dr. Herwig Winkler
Universitätsstrasse 65-67, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43 (463) 2700 / 4079
Fax: +43 (463) 2700 / 4097
E-Mail: herwig.winkler@uni-klu.ac.at
Internet: www.uni-klu.ac.at/plum

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang