Internationale Konferenz: Nachhaltig Thermisch Kühlen

31. März - 1. April 2008
Wien, AT

In dieser zweitägigen Konferenz werden aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie marktverfügbare Produkte vorgestellt. Die Themenschwerpunkte sind Solare Kühlung sowie Kühlen mit Fernwärme.

Veranstalter

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien

Inhaltsbeschreibung

Für die nächsten Dekaden wird Vorhersagen zufolge der Klimatisierungsbedarf in Gebäuden sowohl weltweit als auch in Europa stark ansteigen. Es wird von entscheidender Bedeutung sein, effiziente und auf regenerativen Energieformen basierende Klimatisierungs und Kühlsysteme zu entwickeln, um einer weiteren drastischen Steigerung des Energieverbrauchs und der dadurch verursachten Klimawirkungen entgegenzuwirken. Wärme aus Sonnenkollektoren aber auch Wärme aus Biomasse- Nahwärmenetzen lässt sich zum Antrieb von thermisch arbeitenden Klimatisierungs- und Kälteverfahren einsetzen.

Programm

Solare Kühlung

  • 31. März 2008
  • TECHbase Vienna, Giefingasse 2, 1210 Wien

Am ersten Konferenztag referieren internationale Experten und Marktakteure über die neuesten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, marktverfügbare Produkte, die Potenziale zur Kostenreduktion und Aktionspläne zur verstärken Implementierung der solaren Klimatisierung und Kälteerzeugung.

Die Gebäudeklimatisierung mit Solarenergie steht kurz vor Ihrer weltweiten Markteinführung. Eine wesentliche Kostenverminderung dieser viel versprechenden Technologie soll sowohl durch international abgestimmte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten als auch durch die Unterstützung der Markteinführung erreicht werden.

Kühlen mit Fernwärme

  • 1. April 2008
  • Media Tower, Taborstraße 1-3, 1020 Wien

Am zweiten Konferenztag wird über Erfahrungen zur Auslegung und den Betrieb solcher Anlagen sowie das technische Potenzial zur nachhaltigen thermischen Kühlung in Fernwärme versorgten Gebieten berichtet. Weiters werden Lösungen zur Überwindung von technischen und ökonomischen Barrieren diskutiert.

In den letzten Jahren hat sich das Interesse von Fernwärmenetzbetreibern verstärkt, die im Sommer überschüssige Wärme zur Gebäudekühlung einzusetzen.

Downloads

Nachhaltig Thermisch Kühlen

Herausgeber: bmvit
Deutsch, 118 Seiten

Downloads zur Publikation

Weitere Downloads

Kontaktadresse

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien
Leitung: DI Michael Paula
A-1010 Wien, Renngasse 5

Ansprechpartner

Michael Hübner
Tel.: +43 (1) 71162-652922
E-Mail: Michael.HUEBNER@bmvit.gv.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang