Foto: Frontansicht des Einfamilien-Passivhauses in Pettenbach

Elements of Security - Mitigating the Risks of U.S. dependence on Critical Minerals

Dieser Bericht untersucht wie Angebot, Nachfrage und Nutzung von kritischen Mineralstoffen die außenpolitischen und wirtschaftlichen Interessen, sowie die Verteidigungsfähigkeit der USA beeinträchtigen können.

Methodik

Der Bericht untersucht fünf Mineralien - Lithium, Gallium, Rhenium, Tantal und Niobium sowie Seltene Erden als eine sechste Gruppe. Für jede Gruppe wird die Bedeutung für die Verteidigungsfähigkeit und das Wirtschaftswachstum der USA erörtert.

Zentraler Inhalt des Berichts ist die Abschätzung der Vulnerabilität der USA in Bezug auf die Verfügbarkeit der genannten Materialien, wobei hierbei vor allem folgende Faktoren identifiziert wurden:

  • Selbstversorgungsgrad der USA und Abhängigkeit vom Ausland
  • Geographische Verteilung des Rohstoffangebots
  • Politische Stabilität der Abbauregionen
  • Entfernungen und Handelsrouten zu den Abbaugebieten
  • Verfügbarkeit von Technologien zur Weiterverarbeitung
  • Preise
  • Binnennachfrage
  • Rohstoffpolitik anderer Länder

Es wurde auch der Einfluss von neuen Trends wie zum Beispiel die Forcierung erneuerbarer Energietechnologien sowie die Raumfahrtprogramme von aufstrebenden Volkswirtschaften wie Indien und Iran untersucht.

Ergebnis

Im Rahmen des Berichts werden folgende Empfehlungen für politische EntscheidungsträgerInnen abgegeben:

  • Regierungsvertreter und Kongress sollten geeignete Strategien entwickeln, um Auswirkungen potenzieller Lieferengpässe der betrachteten Mineralien zu vermeiden
  • Das Verteidigungsministerium sollte die Verfügbarkeit von wichtigen Mineralien für die Landesverteidigung und deren Lieferketten neu bewerten
  • Die Regierung sollte bei der Analyse von Vulnerabilitäten, die in Bezug zur Verfügbarkeit von kritischen Mineralien stehen,
  • eigene Daten erheben dürfen und dabei vom Kongress unterstützt werden
  • Das Verteidigungsministerium soll Konflikte um Mineralien und Rohstoffe in potenzielle Kriegsszenarien integrieren
  • Der Kongress und die Exekutive sollen die Programme zur Vorratshaltung von Kritischen Rohstoffen erneuern
  • Die Regierung sollte Anreize schaffen um den Verbrauch von Kritischen Rohstoffen zu vermindern
  • Der Senat sollte das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen ratifizieren
  • Der Kongress und die Exekutive sollen den Informationsaustausch mit dem privaten Sektor und internationalen Interessensgruppen fördern

Downloads

Diese Seite teilen ...

zum Anfang