Grüne Bioraffinerie

Critical Thinking about Critical Minerals

Im Rahmen dieser Untersuchung wurden mehrere Studien, die die Verfügbarkeit von Rohstoffen thematisieren, miteinander verglichen.

Methodik

Folgende Studien wurden im Rahmen dieses Projekts untersucht sowie deren Methodiken und verwendete Indikatoren vorgestellt:

  • Minerals, Critical Minerals, and the US Economy (2008)
  • Material Security. Ensuring Resource Availability for the UK Economy (2008)
  • Critical Materials Strategy (2010) by the US Department of Energy
  • Critical Raw Materials for the EU (2010)

Hierbei wird auf die Methodik der einzelnen Studien und ihrer verwendeten Indikatoren eingegangen. Im Weiteren wird die Korrelation der Ergebnisse von zwei Studien näher betrachtet. Außerdem werden die in den einzelnen Studien verwendeten Definitionen analysiert:

  • Kritikalität: Wann wird in den Studien ein Rohstoff als kritisch betrachtet?
  • Versorgungssicherheit: Wann ist die Versorgungssicherheit eines Rohstoffes gefährdet?
  • In welchem Zeitraum werden die Rohstoffe betrachtet?
  • Komplexität und Dynamik der Rohstoffmärkte

Ergebnis

Es wurden bei den Betrachtungen folgende methodische Schwachstellen in den einzelnen Studien festgestellt:

  • Mangelnde Aussagekraft über langfristige Auswirkungen von Versorgungsunterbrechungen bei kurzzeitigen Betrachtungen.
  • Wirtschaftliche Auswirkungen von Versorgungsunterbrechungen von kritischen Materialien werden überbewertet.
  • Es wird nicht zwischen kurz- und langfristigen Auswirkungen von Versorgungsunterbrechungen unterschieden.
  • Die Unterschiede der betrachteten Rohstoffmärkte werden nicht ausreichend berücksichtigt.
  • Die betrachteten Studien berücksichtigen fast ausschließlich Rohstoffe aus dem Bergbau und Exporte, aber nicht andere Produktionsketten (z.B. Handel mit Halbfertigfabrikaten)

Diese Seite teilen ...

zum Anfang