Foto: Zero Emissions

Umweltschutz rechnet sich?

19. May 2009
Wirtschaftskammer Österreich, Saal 7, Wiedner Hauptstraße 63
1045 Wien, AT

Umweltdaten als Grundlage für Umweltschutzausgaben oder betriebliches Umweltcontrolling

Inhaltsbeschreibung

Wie die aktuellen Ergebnisse der von Statistik Austria erhobenen Umweltschutzausgaben zeigen, wurden in Österreich im Jahr 2006 Aufwendungen für den Umweltschutz in Höhe von € 9,1 Mrd. getätigt. Auch dieses Mal floss der Großteil der gesamtenAusgaben in die Kernbereiche Abfallwirtschaft und Gewässerschutz. Weit mehr als die Hälfte dieser Umweltschutzaufwendungen, nämlich 60%, wurden von Unternehmen finanziert.

Die Umwelt- und Materialstromkostenrechnung liefert über das Rechnungswesen hinaus wertvolle Informationen. So können prozessoptimierende Maßnahmen erkannt und Einsparungen durch erhöhte Material- und Energieeffizienz erreicht werden. Für die Gestaltung politischer Maßnahmen aber auch für das betriebliche Controlling sind Umweltdaten essenziell.

Gleichzeitig kann deren Erhebung Unternehmen mit zusätzlicher Bürokratie belasten. Nutzen Sie die Möglichkeit, Einspar- und Optimierungspotentiale für betriebliche Materialströme und Informationssysteme zu erkennen und informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen dazu.

Programm

  • 13.00 Begrüßung
    Dr. Ulrike Oschischnig, Wirtschaftskammer Österreich
    Dr. Martina Schuster, Lebensministerium
  • 13.15 Nutzen von Umweltdaten: Politikgestaltung und betriebliches Controlling versus Verwaltungslasten
    Univ. Doz. Mag. Dr. Stefan Schwarzer, WKÖ
  • 13.30 Umweltschutzausgaben und ihre Bedeutung für Unternehmen
    Mag. Sacha Baud, Statistik Austria
  • 14.15 Betriebliche Umweltkosten- und Materialstromrechnung
    Univ. Doz. Mag. Dr. Christine Jasch, Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung
  • 15.00 Kaffeepause
    Best Practice in Unternehmen:
  • 15.30 Aufbau eines konzernweiten Umwelt- und Materialstromdatenerfassungssystems
    DI Dr. Rosa Zehner, OMV Aktiengesellschaft
  • 15.45 Einsparpotential durch vorsorgenden betrieblichen Umweltschutz, Beispiel eines KMU
    Johann Tanner, Brauerei Murau

Moderation: Dr. Ulrike Oschischnig, WKÖ

  • 16.00 Podiumsdiskussion mit den ReferentInnen,
    Moderation: Dr. Martina Schuster
    Umweltschutzinvestitionen und Umweltkosten: Mehr Nutzen oder Belastung?

Downloads

Teilnehmer-Information

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist bis spätestens 5.5.2009 erforderlich.

E-Mail: daniela.adalbert@wko.at
Fax: +43 (0) 5 90 900-246
Bei Anmeldung per E-Mail bitte die Kontaktdaten angeben.

Kontaktadresse

Wirtschaftskammer Österreich
Dr. Ulrike Oschischnig
Tel.: +43 (0) 5 909000-4103

Diese Seite teilen ...

zum Anfang