Foto: Bio Verpackungen

Fachtagung: BIO-raffiniert IV

22. Nov 2007 - 23. Nov 2007
Rheinisches Industriemuseum Oberhausen
46049 Oberhausen, DE

Wenn biologische Rohstoffe fossile Ressourcen in großem Maßstab ersetzen sollen, brauchen wir langfristige und nachhaltige Strategien. Wie diese Strategien im Bereich der stofflichen und energetischen Nutzung nachwachsender Rohstoffe aussehen, ist Thema der Tagung BIO-raffiniert IV.

Veranstalter

  • Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen
  • EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf

Programm

Donnerstag, 22.11.2007

  • 09:00: Anmeldung und Get together
  • 10:00: Eröffnung und Begrüßung
    Prof. Dr. Eckhard Weidner, Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen
    Dr. Frank-Michael Baumann, EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf
  • 10:20: KEYNOTE: Stärke, Raps, Zellulose & Co
    Wie managen wir die Ressourcen von morgen?
    Prof. Dr. Werner Wahmhoff, Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück

Session 1: Rahmenbedingungen

  • 10:45: Ein weites Feld: Nachwachsende Rohstoffe in Deutschland
    Dr. Jörg Rothermel, Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe e. V. FNR, Gülzow / Verband der chemischen Industrie e. V. VCI, Frankfurt
  • 11:15: Renewable Feedstock - Chance für Europa
    Dietrich Wittmeyer, ERRMA European Renewable Raw Materials Association, Langen
  • 11:45: Breite Basis für Bio-Ressourcen: Österreich als Vorbild
    Hans-Günther Schwarz, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien, Österreich
  • 12:15: Mittagspause
  • 13:15: Energie vom Acker statt aus der Raffinerie
    Prof. Dr. Karin Holm-Müller, Institut für Lebensmittel und Ressourcenökonomik (ILR) der Universität Bonn, Bonn
  • 13:45: Und wo bleibt das Geld? Kriterien für Kredite
    Stefan Milbradt, HypoVereinsbank, Düsseldorf
  • 14:15: Diskussion

Session 2: Trends in Forschung und Entwicklung

  • 14:30: Mit Gentechnik zu besseren Rohstoffen
    Prof. Dr. Rainer Fischer, Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME, Aachen
  • 14:55: Mit Chemie und Biotechnologie zu biobasierten Produkten aus Pflanzenölen
    Prof. Dr. Thomas Hirth, Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT, Pfinztal
  • 15:20: Zucker - süße Basis für Spezialprodukte
    Dr. Wolfgang Wach, Südzucker AG Mannheim, Ochsenfurt
  • 15:45: Kaffeepause
  • 16:15: »Haute Couture« aus Zellulose
    Dr. Annegret Stark, Institut für Technische Chemie und Umweltchemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jena
  • 16:40: Bioethanol aus pflanzlichen Abfällen
    Prof. Dr. Eckhard Boles, Institut für Molekulare Biowissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt
  • 17:05: Wie umweltfreundlich sind eigentlich Biokraftstoffe?
    Dr. Rainer Zah, EMPA Materials Science and Technology, St. Gallen, Schweiz
  • 17:30: Das richtige Maß. Nachwachsende Rohstoffe aus ethischer Perspektive
    Dipl. Laök. Lieske Voget, Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU), Berlin
  • 18:00: Schlusswort
  • 19:30: Beginn des Abendprogramms
  • 22:30: Ausklang des Abendprogramms

Freitag, 23.11.2007

Session 3: Technologie entlang der Wertschöpfungskette

  • 09:00: Non-Food auf dem Acker: Potenziale und Probleme
    Dr. Karsten Block, Landwirtschaftszentrum Haus Düsse, Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW, Bad Sassendorf
  • 09:30: Kostenoptimierung beginnt auf dem Acker
    Dr. Horst Weigelt, CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
  • 10:00: Status und Zukunft bei Biofuels - Perspektiven für den Anlagenbau
    Dr. Ludolf Plass, Lurgi AG, Frankfurt
  • 10:30: Kaffeepause
  • 11:00: Vom Rohstoff zum Wertstoff
    Dr. Görge Deerberg, Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen
  • 11:30: Produktportfolio einer Bioraffinerie
    Dr. Dieter Sell, Dechema, Frankfurt/Main
  • 12:00: Diskussion
  • 12:30: Mittagspause

Session 4: Produkte - Markt - Prognosen

  • 13:30: Biodiesel gibt Gas
    Dr. Karl Frank, Duisburg
  • 13:50: Machen BtL-Kraftstoffe das Rennen?
    Dr. Gunter Festel, Festel Capital, Hünenberg, Schweiz
  • 14:10: Nachwachsende Rohstoffe für die Chemie
    Dr. Manfred Kircher, Creavis - Business Venture Technology, Degussa GmbH, Marl
  • 14:30: Benchmark Rohstoffpreis: Was bekommt die Bioraffinerie?
    Volker Capitain, Tate & Lyle PLC, Wittlich
  • 14:50: Grünes Licht für Biokunststoffe
    Jöran Reske, European Bioplastics e. V., Berlin
  • 15:10: Schlusswort und Ausklang der Veranstaltung

Teilnehmer-Information

Anmeldung

Online-Anmeldung auf der Veranstaltungswebsite

Kontaktadresse

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
Osterfelder Straße 3, DE-46047 Oberhausen
Dipl.-Chem. Iris Kumpmann
Tel.: +49 (208) 8598-1200
E-Mail: iris.kumpmann@umsicht.fraunhofer.de

Diese Seite teilen ...

zum Anfang