Foto: Frontansicht, S-House

Workshop: Nachhaltige Mobilität - Zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen

27. Jun 2007
Technische Universität Wien, Institut für Konstruktionswissenschaften, Getreidemarkt 9, Stiege 4, 6. Stock
1060 Wien, AT

Präsentation von Produkten und Produktdienstleistungen inklusive Kosten-Nutzenevaluierung, Diskussion über Ideen und Strategien

Inhaltsbeschreibung

Im Rahmen des Fabrik der Zukunft Projektes "PDL-Strategien" werden gemeinsam mit Unternehmen und anderen involvierten Akteuren Innovationen und Strategien im Bereich nachhaltige Produkt-Dienstleistungssysteme (PDL) entlang von Wertschöpfungsketten ausgearbeitet.

Auf Basis der Nutzung vorhandenen Wissens sollen die Unternehmen im Rahmen von Workshops eigene konkrete PDL Ideen erarbeiten. Dabei sollen sowohl Erfahrungen anderer Unternehmen mit erfolgreichen Umsetzungen ("Leuchttürme"), wie auch die wissenschaftliche Expertise des Projektteams, basierend auf vergangenen Fabrik der Zukunft Projekten, genutzt werden. Besonderes Augenmerk wird auf die Entwicklung umsetzungsfähiger Ideen gelegt.

Betriebsspezifische und bedarfsfeldspezifische Rahmenbedingungen (z.B. rechtlicher, finanzieller und organisatorischer Natur) werden im Detail untersucht, bestehende Hindernisse und Hemmschwellen offen gelegt und Strategien zu deren Überwindung entwickelt.

Bedarfsfeld Mobilität

Im Bedarfsfeld Mobilität geht es darum, eine Ortsveränderung komfortabel in möglichst kurzer Zeit zu einem angemessenen Preis durchzuführen und dabei die Umwelt nicht zu belasten.

Produkt-Dienstleistungssysteme in diesem Bedarfsfeld zielen auf Lebensdauerverlängerung, Nutzungsintensivierung und Wiederverwendung von ausgedienten Produkten ab. Als Alternative zum reinen Produktverkauf bieten sich Nutzungskonzepte auf Basis von Miet- bzw. Sharingsystemen an. Bei nachhaltigen Produkt-Dienstleistungsinnovationen sollen wie z.B. im Mobilitätsmanagement gleichzeitig positive ökologische, soziale und ökonomische Effekte auftreten.

Programm

  • 14:00 - 14:10
    Begrüßung und Vorstellung der Workshopziele
    Ao.Univ.Prof. Wolfgang Wimmer, TU Wien
  • 14:10 - 14:20
    Ergebnisse aus dem Fabrik der Zukunft Projekt; Vorstellung und Charakterisierung einiger Beispiele
    DI Rainer Pamminger, TU Wien
  • 14:20 - 14:40
    Wien lernt Autofahren - Die Motorisierung einer Großstadt
    Dr. Christian Rapp, Kulturwissenschaftler, Rapp & Wimberger GesbR
  • 14:40-15:40
    Firmenbeispiele:
    • Green Line - Metro Oslo
    • Gewista, Gratis-Stadtrad Wien
    • Neue Fahrzeugtechnologien
  • 15:40 - 16:00
    Kaffeepause
  • 16:00 - 17:00
    Firmenbeispiele:
    • Biodiesel - ein Beitrag zur Nachhaltigkeit?
    • Einsatz von Biotreibstoffen
    • Mobiler - Container für Straße und Schiene
  • 17:00 - 17:50
    Diskussion
    • Wie können nachhaltige Produkte und Dienstleistungen am Markt etabliert werden? Welche Maßnahmen müssen gesetzt werden?
    • Wie muss mein Produkt/System gestaltet sein, um eine Dienstleistung anbieten zu können.
  • 17:50 - 18:00
    Ausblick mit anschließendem Buffet

Moderation: Ao.Univ.Prof. Wolfgang Wimmer, TU Wien

Downloads

Teilnehmer-Information

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung bis 15. Juni unter pamminger@ecodesign.at.

Kontaktadresse

Umweltgerechte Produktgestaltung
ECODESIGN Institut für Konstruktionswissenschaften TU Wien
DI Rainer Pamminger
Getreidemarkt 9, 1060 Wien
Tel.: +43 (1) 58801-30753
Fax: +43 (1) 58801-30799

Diese Seite teilen ...

zum Anfang