Grüne Bioraffinerie

KRÄUTERHEXEN - Wertschöpfung durch Heilmittel und Wellnessprodukte aus regionalen Rohstoffehn

Regionale Hersteller und Anbieter von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen (Kräutern) entwickelten eine gemeinsame Produktlinie mit eigener Identität und entsprechendem Qualitätsmanagement um eine höhere Wertschöpfung im Bereich Wellnessprodukte zu erzielen. Das Angebot der Produkte selbst (Cremen, Massage- und Pflegeöle, Kräutertees, Tinkturen, Genussmittel usw.), wurde um die Weitergabe des Wissens und Bewusstseinsbildung in Form von Seminaren, Kursen und geführten Wanderungen ergänzt.

Kurzbeschreibung

Status

abgeschlossen

Kurzfassung

Derzeit ist die Wertschöpfung im Bereich Heilmittel, Wellnessprodukte, Kosmetika, Körperpflegeprodukte und Drogerieprodukte für Anbieter von Produkten aus regionalen Rohstoffen in der Obersteiermark minimal: Es werden einzelne Produkte in Manufakturen hergestellt und beinahe ausschließlich lokalen "eingeweihten" Kunden angeboten. Nur wenige regionale Produkte werden über Naturkostläden und Apotheken/Drogerien an größere Kundenkreise verkauft.

Ursache dafür ist

  • die fehlende Identität der Produkte,
  • die Individualität und Variabilität des Auftretens der verschiedenen Produkte,
  • die fehlende Präsenz,
  • die nur kurzreichenden Vertriebswege,
  • die fehlende Qualitätssicherung und damit das mangelnde Vertrauen breiter potenzieller Kundenkreise in die Produkte,
  • das Nichtbestehen in Konkurrenz zum Großhandel aufgrund der mangelnden Qualitätsgarantien und der Heterogenität der Produkte durch die verschiedenen Eigenschaften der Rohstoffe und der Herstellungsverfahren.

Mit diesem Projekt wurden diese Probleme für ein Netzwerk aus 8 Betrieben behoben: Durch

  • die Definition einer Markenidentität für das Netzwerk in Form des "Murtaler Kräuterkessels und
  • die Markenbildung für Wellnessprodukte aus pflanzlichen Rohstoffen der Region
  • das Wissensmanagement im Netzwerk und
  • die Schaffung eines übergreifenden Qualitätsmanagementsystems

wurde erreicht, dass heute das Netzwerk eine klare organisatorische Struktur aufweist, in der Produkte mit unverwechselbarer Identität nach klaren Richtlinien hergestellt werden. Die Weitergabe des Wissens über regionale pflanzliche Produkte und ihre Herstellung und Nutzung an ernsthaft Interessierte in Form von Seminaren und Workshops, die nach modernen Erkenntnissen der Erwachsenenpädagogik gestaltet werden, wurde zu einem eigenen erfolgreichen Produkt entwickelt.

Durch diesen innovativen Ansatz wurde die Grundlage für eine hohe Wertschöpfung im Bereich Wellnessprodukte, Kosmetika, Körperpflegeprodukte und Drogerieprodukte in der betrachteten Region geschaffen,

  • indem ein schon bestehendes loses Netzwerk aus Anbietern durch Wissensmanagement gestärkt wird
  • aus der Vielzahl der vorhandenen und möglichen Produkte eine klare Produktlinie geschaffen wird, die nach nachhaltigen Kriterien konzipiert ist
  • die eigentliche Wertschöpfung von der Herstellung und dem Vertrieb von materiellen Produkten hin zur Vermittlung von Wissen und Erfahrungen verlagert wird.

Publikationen

Kräuterhexen

Schriftenreihe 35/2006 J. Bärnthaler, J. Fresner, R. Wimmer, C. Brandstätter
Deutsch, 75 Seiten, vergriffen

Downloads zur Publikation

Projektbeteiligte

Projektleiter

DI Josef Bärnthaler
Energieagentur Judenburg-Knittelfeld-Murau

Projekt- und Kooperationspartner

  • Dr. Johannes Fressner
    STENUM GmbH
  • DI Robert Wimmer
    GRAT (TEAM Pflanzenqualität)
  • Mag. Claudia Brandstätter
    BMM (TEAM Innovationsprofi)

Kontaktadresse

DI Josef Bärnthaler
Energieagentur Judenburg-Knittelfeld-Murau
Kaserngasse 22
8750 Judenburg
Tel./DW: +43(0)3572 446 70-23
E-Mail: baernthaler.eaj@ainet.at

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang