Foto: Biopolymer-Karten

Ausrüstungsmaschine für Textilien aus nachwachsenden Rohstoffen

Entwicklung, Bau und Vermarktung von Spezialmaschinen für die Textil- und Bekleidungsindustrie. Entwicklung von Spezialausrüstungsmaschinen für Textilien aus nachwachsenden Zellulosefasern (Baumwolle, Hanf, Leinen, Viscose, Lyocell) durch das F&E-Projekt By Pass Filtration System.

Kurzbeschreibung

Status

laufend

Kurzfassung

Ziele

Entwicklung von Spezialausrüstungsmaschinen für Textilien aus nachwachsenden Zellulosefasern (Baumwolle, Hanf, Leinen, Viscose, Lyocell) durch das F&E-Projekt By Pass Filtration System.

Entwicklung eines "By Pass Filtration Systems" für den industriellen Bereich Entfärbung der Wasch- und Färbeflotte mit folgenden Unterzielen

  • Kosten für Wasser und Abwasser um ca. 50% reduzieren
  • Einsparung von Dampf, Strom und Hilfsmitteln
  • Erhöhung der Kapazität von bestehenden "veralteten" Anlagen durch Nachrüstung dieses Filtersystems (Produktivitätsverbesserung)
  • Verbesserung im Bereich der Warenoptik (Qualitätssteigerung führt zu Erhöhung des Kundennutzens)
  • Entwicklung von Laborfärbemaschinen und industriellen Maschinen (Open Pocket Wasch- und Färbemaschinen) unter Einsatz des "By Pass Filter Systems" (Fully Fashion Wasch- und Färbeindustrie); Entwicklung von Prototypen und Vorserien Prototypen.

Marktpotentialabschätzung/Ergebnisse

  1. Nachrüsten von "veralteten" Systemen (Wasch- und Färbemaschinen für Jeans) mit dem "By-Pass Filter System": Anzahl der installierten Anlagen weltweit: 5000 Stk. (=Marktpotential) Davon in Europa: 500 Stk. Unser strategisches Ziel: Wir möchten in den kommenden 5 Jahren 500 By-Pass Systeme weltweit installieren. Dies entspricht 10% vom Marktpotential.
  2. Verkauf von Wasch- und Färbemaschinen mit inkludierter Neuentwicklung "By-Pass Filter Systems": Unser strategisches Ziel: Verkauf von 150 Anlagen weltweit in den kommenden 5 Jahren
  3. Verkauf von Dienstleistungen, insbesondere Inbetriebnahme und "Waschberatung": Verkauf von 1300 Beratungstagen in den kommenden 5 Jahren

Die GAMA Textile Group hat durch die Übernahme der ehemaligen "Textilveredelung Heiligenkreuz" und durch den geplanten Einstieg in den Maschinenbau (vorliegendes F&E Projekt Textilfärbe- und Waschmaschinen) alle strategischen Voraussetzungen getroffen, um auf Kundenwünsche im Bereich "Ready for Dying" rasch reagieren zu können. Durch die Schaffung von Produkt-Dienstleistungskompetenz sorgen wir dafür, dass die langfristige Überlebensfähigkeit unserer Unternehmensgruppe gesichert wird. Unser F&E Team setzt sich aus erfahrenen Fachspezialisten mit jahrzehntelanger Erfahrung aus dem Wasch- und Färbebereich zusammen.

Grober Projektablauf

  • Mai - September 2005: Business Plan erstellen
  • Juli - Dezember 2005: Einführung der Produkt- und Dienstleistungsmethode Quality Function Deployment
  • Mai - Dezember 2005: Lieferantensuche
  • August - November 2005: Aufbau Versuchsanalage By-Pass Filtration System
  • August 2005 - Mai 2006: Aufbau Pull-Pocket Versuchsanlage mit By-Pass Filtration System
  • Juni 2006 - August 2006: Aufbau Prototyp für die nachfolgende Produktion
  • August 2006 - Dezember 2006: Aufbau Feldtestmaschine mit By-Pass Filtration System

Projektbeteiligte

Projektleiter

Peter Panrok
GAMA Textilmaschinen GmbH

Projekt- und Kooperationspartner

  • PHD Technisches Zeichnungsbüro
  • Vipro Automatisierung GmbH
  • Johann Mumper - chemische Putzerei und Färberei

Kontaktadresse

Peter Panrok
Werkstraße 2
7561 Heiligenkreuz
E-Mail: peter.panrok@gamatextilegroup.com
Tel.: +43 (664) 6200813
Fax: +43 (332) 5613520

Diese Seite teilen ...

zum Anfang