Foto: Frontansicht, S-House

Wood Plastic Composites ein Schwerpunkt der Programmlinie Fabrik der Zukunft

Holzfaserverbundwerkstoffe sind seit mehreren Jahren Mittelpunkt verschiedener Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Einen Überblick über den aktuellen Stand der Entwicklung hinsichtlich des Materials und seiner Eigenschaften sowie der weiterführenden Verarbeitungstechnologien finden Sie im Highlight zu WPCs.

Inhalt

Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung stehen unter anderem der vermehrte Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und damit der Ersatz fossiler Rohstoffe im Vordergrund vieler Projekte.

Im Bereich der Kunststofftechnik wurde so im Laufe der Jahre durch den Ersatz von Kunststoff durch Holzfasern ein neuer Werkstoff (Wood Plastic Composites) geschaffen. Durch den Einsatz von Holzfasern entstand ein neues Material mit neuen Eigenschaften. Ziel zahlreicher Forschungsaktivitäten war es diesen Werkstoff weiter zu entwickeln und zu optimieren.

Die dabei auftretenden Herausforderungen können grob in 2 Bereiche unterteilt werden:

  1. Das Material und seine Eigenschaften
  2. Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse

Im Rahmen der verschiedenen Projekte konnte nicht nur eine Steigerung des Holzanteils (>90 %) und gleichzeitig eine Verbesserung der Materialeigenschaften erreicht werden, es wurden gleichzeitig auch neue Technologien zu Herstellung und Verarbeitung des Materials entwickelt.

Beide Bereiche müssen gemeinsam betrachtet und optimiert werden, um einen verstärkten Einsatz durch die Industrie zu gewährleisten und so eine nachhaltige Verankerung am Markt zu erzielen.

Im Zuge des Highlights zum Thema Wood Plastic Composites werden die verschiedenen Herausforderungen und Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte angeführt und erläutert.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang