Grüne Bioraffinerie

Pilotausschreibung FEMtech FTI Projekte

Seit 20. Oktober ist die Ausschreibung der neuen Programmlinie FEMtech FTI-Projekte geöffnet. Gefördert werden F&E-Projekte mit Gender-Schwerpunkt. Einreichfrist: 27. Jänner 2009

Inhalt

Die Berücksichtigung von Gender-Aspekten in der angewandten Forschung und experimentellen Entwicklung bedeutet, die vielfältigen Lebensrealitäten von Frauen und Männern und die daraus entstehenden unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen bei der Entwicklung von Technologien und Produkten zu berücksichtigen.

Seit 20. Oktober 2008 ist die Pilotausschreibung der Programmlinie FEMtech FTI-Projekte geöffnet. Die erste Ausschreibung ist insgesamt mit einem Volumen von 1 Mio. Euro dotiert. Im Rahmen der Programmlinie werden Vorhaben der angewandten Forschung, Technologie-, Produkt- und Prozessentwicklungen, Grundlagenforschung in Zusammenhang damit, Machbarkeitsstudien und Usability-Studies gefördert, die einen Gender-Schwerpunkt beinhalten.

Zielgruppen

  • F&E-intensive Unternehmen
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Fachhochschulen und Universitäten
  • EinzelforscherInnen und ErfinderInnen

Daten zur Ausschreibung

  • max. Förderhöhe: 200.000 EUR pro Projekt
  • max. 70% Förderquote in Abhängigkeit der F&E-Stufe und der Unternehmensgröße

Einreichschluss: 27. Jänner 2009

Die Antragsunterlagen für die Pilotausschreibung FEMtech FTI-Projekte stehen online im Downloadcenter unter www.femtech.at zur Verfügung.

Kontakt

Für Fragen zur Einreichung steht Ihnen zur Verfügung:

DIin Andrea Rainer
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
E-Mail: andrea.rainer@ffg.at
Tel.: +43 (0) 577 55 - 2307

Diese Seite teilen ...

zum Anfang