Intelligente Produktion für innovative Energietechnologien

30. November 2017
Hotel Kolping, Gesellenhausstraße 5, 4020 Linz, AT

Im 3. und letzten Experten- und Stakeholder-Workshop werden nun wieder der aktuelle Stand der Technik zu Kunststoffen in der Photovoltaik und der Windkraft dargestellt, und neue Forschungs- und Entwicklungsansätze zu Kunststoffbasierenden Verarbeitungs- und Produktionstechnologien ausgelotet und diskutiert.

Veranstalter

  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologien (bmvit)
  • Institut für Polymerwerkstoffe und Prüfung (JKU-IPMT) der Johannes Kepler Universität Linz
  • Kunststoff-Cluster

Inhaltsbeschreibung

Die zentrale Bedeutung von adäquaten Werkstofftechnologien für künftige innovative Energietechnologien, die sich durch hohe Energieeffizienz einerseits und die Nutzung erneuerbarer Energieträger andererseits auszeichnen, ist weiterhin anerkannt.

Was die Werkstofftechnologien anbetrifft gilt dies sowohl für die Entwicklung neuartiger Werkstoffe mit verbesserten und optimierten Eigenschaftsprofilen als auch für die Verarbeitung dieser Werkstoffe zu Halbzeugen und Bauteilen bzw. Systemkomponenten.

Wie in anderen erneuerbaren Energietechnologien (z. B. Solarthermie) ergeben sich auf den Gebieten der Photovoltaik und Windkraft für Polymerwerkstoffe besondere Innovationspotenziale. Im Rahmen eines Projektes des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologien (bmvit) werden die besonderen Möglichkeiten und Chancen für den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Österreich vor dem Hintergrund bestehender nationaler Entwicklungen aber insbesondere auch internationaler Entwicklungen im Bereich von Polymerwerkstoffen für die Photovoltaik und die Windkraft erarbeitet und bewertet. Dazu wird eine Serie von drei Experten- und Stakeholder-Workshops veranstaltet.

Im 3. und letzten Experten- und Stakeholder-Workshop werden nun wieder der aktuelle Stand der Technik zu Kunststoffen in der Photovoltaik und der Windkraft dargestellt, und neue Forschungs- und Entwicklungsansätze zu Kunststoffbasierenden Verarbeitungs- und Produktionstechnologien ausgelotet und diskutiert. Durch Ihre Teilnahme am Workshop haben Sie die Möglichkeit an der Gestaltung künftiger Ausschreibungen im Themenbereich mitzuwirken.

Programm

  • 09:00 Eintreffen der Teilnehmer (Registrierung und Kaffee)
  • 09:30 Begrüßung und Eröffnung
    Reinhold W. Lang, JKU-IPMT, Linz, AT Theodor Zillner, BMVIT, Wien, AT
  • 10:00 Eröffnungsvortrag Die Transformation des Energiesystems: Das Potenzial von Windkraft und Photovoltaik in der Sektorenkopplung und Speicherung zur Dekarbonisierung von Strom, Wärme, Mobilität und Chemie
    Michael Sterner, Ostbayrische Technische Hochschule Regensburg, DE

Session 1 – Photovoltaik

  • 10:30 Flexible PV-Module auf Basis innovativer Prozesstechnologien
    Robert Neumann, DAS Energy GmbH, Wiener Neustadt, AT
  • 10:50 Neue Polyolefin-Isolationsmaterialien für PV und Stromübertragung Markus Schopf, Borealis Polyolefine GmbH, Linz, AT
  • 11:10 Kaffeepause

Session 2 – Windkraft

  • 11:40 Maßgeschneiderte Polyurethanharze für Windkraftanlagen
    Thomas Neumeyer, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth, DE
  • 12:00 Einsatzmöglichkeiten von Kunststoffen in hocheffizienten Kleinwindturbinen
    Herbert Gösweiner, BLUEPOWER GmbH, Schlierbach, AT
  • 12:20 Automatisierte Fertigungstechnologien für Composite-Leichtbau Wilhelm Rupertsberger, Fill GmbH, Hohenzell, AT
  • 12:40 Elektrostahlband/Kunststoff-Laminate für die Energiewandlung Robert Pugstaller, JKU-IPMT, Linz, AT
  • 13:00 Mittagspause (Buffet mit Brötchen)

Workshops

  • 14:00 2 Parallel-Sessions (moderierte Diskussion)
    Workshop 1: Polymertechnologien für Photovoltaik
    Workshop 2: Polymertechnologien für Windkraft
  • 15:00 Ergebnisse / Zusammenfassung der Workshops (Plenum)
  • 15:30 Veranstaltungsende Ausklang bei Kaffee und Erfrischungsgetränken

Downloads

Teilnehmer-Information

Die Tagung findet im Hotel Kolping im Seminarraum Heviz und Luzern statt.

Anfahrtsplan

Kontaktadresse

Institute of Polymeric Materials and Testing - JKU Linz
Bettina Palmetshofer
Altenbergerstraße 69
A-4040 Linz
E-Mail: bettina.palmetshofer@jku.at
Tel.: +43 (7322) 468 66 28

Diese Seite teilen ...

zum Anfang