Foto: Frontansicht des Einfamilien-Passivhauses in Pettenbach

Workshop: Wege zur verstärkten Sommernutzung von Fernwärmenetzen

12. Feb 2007
Energie Graz, Schönaugürtel 65
8010 Graz, AT

Kühlung mit Fernwärme, Optimierung von Hausanlagen und Ausweitung des Fernwärmeeinsatzes im Wohnbau sowie Einbindung von Wärmepumpen.

Veranstalter

Grazer Energieagentur

Inhaltsbeschreibung

Thema dieser Veranstaltung war es Wege zur Erhöhung der Sommernutzung und damit der Wirtschaftlichkeit von Fernwärmenetzen sowie zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Einbindung erneuerbarer Energien (z.B. Senkung der Rücklauftemperaturen) aufzuzeigen.

Folgende Bereiche wurden vorgestellt:

  • Kühlung mit Fernwärme
  • Optimierung von Hausanlagen zur Reduzierung der Rücklauftemperaturen und Effizienzsteigerung
  • Ausweitung des Fernwärmeeinsatzes im Wohnbau
  • Einbindung von Wärmepumpen in die Netzstruktur

Für diese Bereiche wurden markorientierte Dienstleistungsmodelle zur Diskussion gestellt. An Hand von Solar Contracting wird eine konkrete Möglichkeit zur Einbindung erneuerbarer Energieträger gezeigt.

Ziel dieser Veranstaltung war es, die Ergebnisse aus dem Projekt "Energiedienstleistungen für die optimierte Sommernutzung von Fernwärmenetzen", finanziert vom Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie im Rahmen der Programmlinie "Energiesysteme der Zukunft", einem größeren Personenkreis und entscheidenden Multiplikatoren zu präsentieren.

Downloads

Vortragsunterlagen

Weitere Publikationen

Zielpublikum

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Fernwärmebetreiber, Energiedienstleister, Anlagenhersteller (z.B. für Kühlen mit Fernwärme), interessierte Wärme- bzw. Kälteabnehmer, sowie Installationsunternehmen, die zukünftig Energiedienstleistungen anbieten wollen.

Kontaktadresse

Grazer Energieagentur
DI Karin Schweyer
Tel.: +43 (316) 811848-22
E-Mail: schweyer@grazer-ea.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang