Foto: Frontansicht des Einfamilien-Passivhauses in Pettenbach

Info-Veranstaltung: Informationstechnologien für optimierte, hochvernetzte Energiesysteme. Ergebnisse aus "Energiesysteme der Zukunft"

4. Oct 2005
Palais Eschenbach, Exnersaal
Wien, AT

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die neuen Möglichkeiten, die sich aus der feingranularen kommunikations- und energietechnischen Vernetzung von dezentralen Erzeugern, Speichern und Verbrauchern ergeben, präsentiert.

Veranstalter

TU-Wien, Institut für Computertechnik

Inhaltsbeschreibung

Ziel der Programmlinie Energiesysteme der Zukunft ist es, Technologien und Konzepte für energieeffiziente und flexible Energiesysteme zu entwickeln, die auf der Nutzung erneuerbarer Energieträger aufbauen und langfristig in der Lage sind, unseren Energiebedarf zu decken.

Im Rahmen dieser Programmlinie wurde die Studie "Integral Resource Optimization Network (IRON) Study" vom Institut für Computertechnik der TU Wien durchgeführt. Der Fokus des Projekts liegt dabei auf der Reduktion der kritischen Spitzennachfrage von elektrischer Energie durch Lastverschiebung. Es wurden Anforderungen zukünftiger Energiesysteme erhoben und Potenziale und Machbarkeit von auf Informationstechnologien basierenden Optimierungsstrategien für hochvernetzte Energiesysteme erarbeitet. Dabei wurden folgende Ziele verfolgt:

  • Kommunikationstechnische Erschließung aller relevanten Teilnehmer im System (Erzeuger, Speicher, intelligente Verbraucher);
  • Ausschöpfung bisher ungenutzter Optimierungspotenziale zur kurzfristigen Reduktion von Spitzenlast;
  • Bereitstellung einer neuen IT-Infrastruktur für ein globales Lastmanagement.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die neuen Möglichkeiten, die sich aus der feingranularen kommunikations- und energietechnischen Vernetzung von dezentralen Erzeugern, Speichern und Verbrauchern ergeben, präsentiert. Ein international etabliertes Konzept in diesem Zusammenhang sind "Microgrids". Zu diesem Thema wird Chris Marnay - einer der Pioniere dieser Idee - einen Gastvortrag halten. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Erzeuger, Netzbetreiber, Versorger, Energiedienstleister, Technologieprovider, Vertreter öffentlicher oder privater Organisationen sowie an jeden Interessierten.

Programm

17.00 Begrüßung und Einleitung
Ing. Michael Hübner, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Prof.Dr. Dietmar Dietrich, Vorstand des Instituts für Computertechnik, TU-Wien

17:20 Microgrids - A Rare Paradigm Shift in Electricity Generation and Delivery (Gastvortrag)
Dr. Chris Marnay, Lawrence Berkeley National Laboratory, USA

17:50 "Energie und Kommunikation" - ein Netzwerk der Köpfe
Dr. Peter Palensky, Institut für Computertechnik, TU Wien

18:10 IRON Study - wie die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien das Elektrizitätssystem verändern werden
DI Manfred Weihs & DI Brigitte Lorenz, Institut für Computertechnik, TU Wien

19:00 Buffet

Moderation: Dr.-Ing. Albrecht Reuter, IRM Consulting & Services GmbH

Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache durchgeführt, der Gastvortrag wird in Englisch gehalten.

Downloads

PDF Dokument
224K
Veranstaltungsfolder

Teilnehmer-Information

Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 23. September 2005.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontaktadresse

DI Brigitte Lorenz
Telefon: 01 - 58 801 - 384 46
Email: lorenz@ict.tuwien.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang