Mobiles solar- und biomassebetriebenes Kühlsystem

Entwicklung eines mobilen modularen Gesamtsystems zur thermischen Kühlung für Kälteleistungen von 17 bis 210 kW. Die benötigte Wärme wird über Solarkollektoren und einen Biomasseheizkessel bereitgestellt. Eine 70 kW Forschungsanlage wird bei der Fa. EnergyCabin in Gleisdorf installiert.

Kurzbeschreibung

Status

laufend

Ausgangssituation

Der Kälte- und Klimaanlagenmarkt ist weltweit ein wachsender Markt, der derzeit von Kompressionskältemaschinen dominiert wird. Kompressionskältemaschinen haben einen hohen Stromverbrauch, was in Sommermonaten zu Stromspitzen und Netzüberlastungen führt. Diese Situation in Kombination mit steigenden Strompreisen bewirkt eine wachsende Nachfrage nach Kühlsystemen, die mit einem niedrigen Stromverbrauch betrieben werden können. Ein Lösungsansatz dafür sind thermisch getriebene Kältemaschinen.

Inhalte

Im Rahmen dieses Projektes soll ein mobiles, modulares Gesamtsystem zur thermischen Kühlung für Leistungen von 17 bis 210 kW entwickelt werden. Als Wärmequellen dienen Solarkollektoren und als Backup-System ist in der Anlage ein Biomasseheizkessel installiert. Das Gesamtsystem setzt sich aus 3 Modulen zusammen:

  • Modul 1: Kältemaschine mit Pumpengruppen und Kältespeicher
  • Modul 2: Backup Heizkessel und Pufferspeicher
  • Modul 3: Solarmodul und Kühlturm

Modul 1 und 2 werden in Containern fertig montiert und an der Produktionsstätte getestet. Das Solarmodul und der Kühlturm müssen beim Kunden vor Ort installiert und in das Gesamtsystem eingebunden werden.

Im Rahme des Projektes wird eine 70 kW Pilotanlage für Testzwecke gebaut und am Firmenstandort der Fa. EnergyCabin errichtet. Im Sommer 2007 wird ein 4-monatiger Testbetrieb durchgeführt um Betriebsdaten zu erheben und Schwachstellen des Systems zu erkennen.

Das System hat folgende Vorteile gegenüber herkömmlichen Kompressionskälteanlagen:

  • Unabhängigkeit von Preissteigerungen fossiler Energieträger
  • Rasche und kostengünstige Anbindung an ein bestehendes Kälteverteilsystem
  • Leicht demontierbar und transportierbar (Standortwechsel)
  • Leasing- und contractingfähig

Methodische Vorgehensweise

Das Projekt ist in 6 Arbeitspakete gegliedert:

  1. Planung und Entwicklung des Gesamtsystems zur thermischen Kühlung für 6 verschiedene Leistungsgrößen (17 bis 210 kW)
  2. Bau der 70 kW Pilotanlage
  3. Aufstellung der Pilotanlage
  4. Testphase und Optimierung
  5. Evaluierung der Testergebnisse und Schlussfolgerungen und Anpassungen für andere Leistungsgrößen
  6. Entwicklung der Produktpalette

Erwartete Ergebnisse

Ergebnis des Projektes ist das vollständig entwickelte solar- und biomassebetriebene Kühlsystem für die Leistungsgrößen von 17 kW, 35 kW, 70 kW, 105 kW, 140 kW und 210 kW. Weiters liegen Ergebnisse aus dem Testbetrieb einer Pilotanlage vor, die bei der Produktentwicklung berücksichtigt worden sind.

Projektbeteiligte

ProjektleiterIn

DI Ernst Meißner
DI(FH) Johanna Pucker

Projekt- bzw. KooperationspartnerInnen

  • CONNESS Energieberatungs-, Planungs- und Betriebs GmbH
  • S.O.L.I.D. Solarinstallation und Design GmbH

Kontaktadresse

EnergyCabin Produktions- und Vertriebs GmbH
Grazer Straße 27, 8200 Gleisdorf
DI Ernst Meißner
DI(FH) Johanna Pucker
E-Mail: ernst.meissner@energycabin.com
E-Mail: johanna.pucker@energycabin.com

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang