Foto: Frontansicht des KlimaKomfortHauses in Wien

IEA SHC Task 55: In-situ Leistungstest von großen Kollektorfeldern – Methodik, Messkonzept, Praxisaspekte

In der Präsentation wurde das laufende Projekt MeQuSo (Methodikentwicklung für Qualitätsnachweise solarthermischer Großanlagen unter realen Betriebsbedingungen) gezeigt, dessen Ergebnisse in IEA SHC Task 55 eingebracht werden werden.

Bibliographische Daten

Daniel Tschopp, Philip Ohnewein, Roman Stelzer, Robert Hausner Deutsch, 17 Seiten

Inhaltsbeschreibung

Die Präsentation wurde beim 27. Symposium Thermische Solarenergie (10. bis 12.05.2017) in Bad Staffelstein (D) gehalten.

Im Mittelpunkt des Projekts MeQuSo stehen die Themen Planungssicherheit und Qualitätsbeurteilung solarer Großanlagen. Zentrale Projektinhalte sind die Entwicklung praxisnaher Methoden für Leistungs- und Ertragsnachweise sowie In-situ-Tests für Kollektorfelder. Die Ergebnisse werden in IEA SHC Task 55 eingebracht werden. In der Präsentation wurden folgende Inhalte gezeigt:

  • Ziele des Projektes MeQuSo
  • Nutzen, Ablauf und Herausforderungen der in-situ Auswertung
  • Hochpräzise Vermessung bei der Großanlage in Graz: Messkonzept (Volumenstrom, Temperaturen, Einstrahlung, Windgeschwindigkeit, Webcam-Überwachung für Berücksichtigung von Verschattung und Verschmutzung usw.)
  • Erste Ergebnisse, laufende Aktivitäten, nächste Schritte: Analyse des dynamischen Verhaltens, Identifikation methodischer Ansätze für in-situ Kollektorfeldtests, Durchführung weiterer Tests, Detaillierte Auswertung der Testanlage, Ausarbeitung von Plug-Flow Modell und detaillierter Strahlungsmodellierung

Downloads

Diese Seite teilen ...

zum Anfang