Foto: Frontansicht, S-House

Nachhaltige Produkte im Garten-Fachhandel positionieren

Analyse des Marktes für nachhaltige Gartenprodukte und Recherche der Marketingstrategien. Förderung eines nachhaltigen Produktsortiments im österreichischen Gartenfachhandel. Erstellung eines Umsetzungskonzepts mit einer österreichischen Gartenfachmarktkette (bellaflora).

Kurzbeschreibung

Status

abgeschlossen

Kurzfassung

Hausgärten, Terrassen sowie Balkone stellen einen wichtigen Naherholungsraum dar, der immer mehr an Bedeutung zunimmt. Die Haushaltsausgaben für Gartenprodukte steigen in Österreich stetig an. Im Jahr 2007 betrugen sie rund 670 Millionen €. Die Gartenbranche ist ein Wirtschaftsbereich, der in großem Ausmaß zur Umweltbelastung beiträgt. Die Produkte für eine nachhaltige Gartenpflege sind häufig unbekannt, schwer erhältlich oder im Gartenfachhandel undeutlich deklariert. Die Verbesserung des Angebots an nachhaltigen Gartenprodukten birgt große Umsatzpotenziale für den Handel und noch größere Vermeidungspotenziale für die Umwelt.

Ziel des Projekts "Nachhaltige Produkte im Garten-Fachhandel postionieren" ist die Entwicklung erfolgreicher Vermarktungsstrategien für nachhaltige Gartenprodukte. Nachhaltige Gartenprodukte sollen aus der Öko-Nische geholt und der Marktanteil gesteigert werden. Eine Verbesserung des Angebots und eine Erweiterung des Sortiments nachhaltiger Produkte im Garten-Fachmarkt werden angestrebt. Durch einfache und leicht verfügbare Einkaufsmöglichkeiten soll nachhaltigkeitsrelevantes Verhalten für KonsumentInnen ermöglicht werden. Durch eine vermehrte nachhaltige Gartenbewirtschaftung werden die Umweltbelastungen reduziert und in weiterer Folge die Lebensqualität erhöht. Das Projekt dient als Impulsgeber für den Gartenfachhandel, das Sortiment an nachhaltigen Produkten zu erweitern und durch geeignete Vermarktungsstrategien den Umsatz ökologischer Gartenprodukte zu erhöhen.

In einem ersten Schritt wurden die relevanten Labels und deren Kriterien recherchiert und dokumentiert. Die unterschiedlichen, für österreichische KundInnen relevanten Vermarktungsformen von nachhaltigen Gartenprodukten wurden ermittelt und dargestellt. An Hand von Best-Practice-Beispielen wurden erfolgreiche Vermarktungsstrategien von nachhaltigen Produkten aus dem deutschsprachigen Raum recherchiert und beschrieben. Kaufargumente und Kommunikationswege sowie Marketingstrategien und Vermarktungsformen für nachhaltige Produkte im österreichischen Garten-Fachhandel wurden zusammengestellt.

Ein optimaler Sortimentkatalog sowie eine Produktliste mit rund 760 nachhaltigen Gartenprodukten wurden erstellt. Die Ergebnisse wurden in einem "Leitfaden für die erfolgreiche Vermarktung und Einführung von nachhaltigen Produkten im Garten-Fachhandel" zusammengefasst.

Mit einem österreichischen Projektpartner aus dem Garten-Fachhandel (bellaflora) wurde ein Umsetzungskonzept für die verstärkte Vermarktung nachhaltiger Gartenprodukte erarbeitet.

Die im Rahmen des Projektes erarbeiteten Ergebnisse fördern den Kauf von nachhaltigen Gartenprodukten und tragen zur Reduktion der Umweltbelastungen bei.

Publikationen

Nachhaltige Produkte im Garten-Fachhandel positionieren

Schriftenreihe 03a/2009 G. Hüfing, et al., Herausgeber: bmvit
Deutsch, 90 Seiten

Downloads zur Publikation

Ratgeber: Nachhaltige Gartenprodukte

Herausgeber: "die umweltberatung"
Deutsch, 26 Seiten

Downloads zur Publikation

Projektbeteiligte

Projektleiter

DI Gerda Hüfing
Verband Wiener Volksbildung - "die umweltberatung"

Projekt- und Kooperationspartner

  • Verband Wiener Volksbildung - "die umweltberatung":
    DI Manfred Pendl
    Mag. Bernadette Pokorny
    Mag. Elisabeth Tangl
    DI Ingrid Tributsch
    Sibylle Unger
    Mag. Barbara Fuchshuber
  • Bellaflora:
    Gabriele Stutz
    Nikolaus Doderer BSc, MSc
    Mag. Nikolaus Thaller

Kontaktadresse

Verband Wiener Volksbildung - "die umweltberatung"
DI Gerda Hüfing
Hollergasse 22
1150 Wien
E-Mail: gerda.huefing@umweltberatung.at

This content in English

Diese Seite teilen ...

zum Anfang