Foto: Frontansicht des Gemeindezentrums Ludesch

Auszeichnung der ManagerInnen der "Haus der Zukunft Plus"-Leitprojekte

Beim abschließenden Treffen der "Haus der Zukunft Plus"-Leitprojekte wurden deren ManagerInnen von bmvit-Bereichs­leiter Ingolf Schädler im Namen des Programm-Management-Teams bestehend aus bmvit, aws, FFG und ÖGUT ausgezeichnet.

Die Veranstaltung fand am 9. April 2014, in den neuen Räumlichkeiten der aws in der Walcherstraße im 2. Wiener Gemeindebezirk statt.

Die Leitprojekte im Programm "Haus der Zukunft Plus" waren mehrjährige, strategisch ausgerichtete Verbundprojekte mit Fokus auf Gebäudever­bände und auf richtungweisende Modernisierungen von Gebäuden. Die Leitprojekte unterlagen einem integrativen Gesamtmanagement und bestehen in der Regel aus einem zusammenhängenden Bündel von Einzel­projekten, die - integriert in eine klar definierte Strategie - ein konkret beschriebenes Ziel verfolgen.

Beim Workshop vorgestellt wurden auch die vorliegenden Ergebnisse des Projekts monitorPLUS, in dem das Österreichische Ökologie Institut und das Österreichische Institut für Baubiologie und Bauökologie (IBO) die "Haus der Zukunft Plus"-Demonstrationsgebäude einem Monitoring unterziehen und mittels Bauwerkszertifizierung mit TQB (Total Quality Bauen) die Qualität der Gebäude sichern.

Folgende Personen wurden für das Management ihrer Leitprojekte mit Urkunden ausgezeichnet:

Leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten die beiden Leitprojekt-Managerinnen:

Die Gruppe besichtigte im Anschluss ein "Haus der Zukunft"-Demonstra­tionsprojekt: den weltweit ersten Ausbau eines Plusenergiedachbodens in der Wiener Ybbsstraße. Projektleiter DI Helmut Schöberl wurde auch für dieses Projekt mit einer Urkunde seitens des Forschungs­programms ausgezeichnet.

Diese Seite teilen ...

zum Anfang